Herausnehmbare Zahnspangen

Herausnehmbare Zahnspangen

Herausnehmbare Zahnspangen werden meist zu Beginn der kieferorthopädischen Therapie oder in der Frühbehandlung eingesetzt, um das Kieferwachstum zu fördern oder zu hemmen – beispielsweise, um einen zu schmalen Oberkiefer zu verbreitern. Darüber hinaus können damit auch leichte Zahnfehlstellungen korrigiert werden.

Bei herausnehmbaren Zahnspangen wird zwischen aktiven und funktionskieferorthopädischen (FKO) Geräten unterschieden. FKO-Geräte nutzen die natürlichen Kräfte der Mund- und Zungenmuskulatur, die beim Schlucken oder Sprechen entstehen. Aktive herausnehmbare Zahnspangen (aktive Platten) üben dagegen durch integrierte Federn oder Dehnschrauben leichten Druck aus und bewirken eine Veränderung der Zahn- bzw. Kieferstellung.

Die Apparaturen müssen regelmäßig und ausreichend lange getragen werden − nur so ist eine Beeinflussung der Kiefer- und Zahnstellung möglich. Die Spangen können in bunten Farben hergestellt und mit Mustern verziert werden – dies ist in der Regel eine Motivationshilfe für unsere kleinen Patienten.

Bei erwachsenen Patienten bzw. Jugendlichen, deren Kieferwachstum bereits abgeschlossen ist, bieten wir darüber hinaus die Behandlung mit durchsichtigen Zahnschienen (Aligner) an. Sie sind sehr dezent und eine ästhetische, metallfreie Alternative zu vielen herkömmlichen Zahnspangen.