Zahnpflege ab dem ersten Milchzahn

Die Milchzähne haben eine empfindliche Struktur. Eine Karies führt daher schnell zu größeren Schäden und Schmerzen.

Aus diesem Grund ist es zu empfehlen, frühzeitig mit der Zahnpflege zu beginnen, am besten schon ab dem ersten Milchzahn.

Sinnvoll sind regelmäßige Vorsorgetermine bei Ihrem Zahnarzt. Er verfolgt die Entwicklung von Zähnen und Kiefer und untersucht, ob sie gesund sind.

Unsere Tipps zur Zahnpflege

  • Reinigen Sie bereits die ersten Zähne täglich. Anfangs reichen ein weiches Läppchen oder ein Wattestäbchen aus. Später können Sie eine Kinderzahnbürste benutzen.
  • Verwenden Sie für die Milchzähne eine fluoridierte Kinderzahnpasta. Sie enthält die passende Menge an Fluorid, die den Zahnschmelz schützt.
  • Lassen Sie Ihr Kind seine Zähne selbst putzen, sobald es geschickt genug ist. Empfehlenswert ist es, die Zahnpflege bis zum Grundschulalter zu kontrollieren und gegebenenfalls nachzuputzen.
  • Gewöhnen Sie Ihr Kind daran, Wasser oder ungesüßte Tees zu trinken. Zucker- und säurehaltige Getränke wie Obststäfte oder gesüßte Tees sollten nur selten getrunken werden. Denn diese können den empfindlichen Zahnschmelz schädigen ("Nuckelkaries"), wenn sie zu häufig getrunken werden. Ebenfalls schädlich ist ständiges Nuckeln an der Trinkflasche.

Wenn Milchzähne frühzeitig entfernt werden müssen, können wir einen Lückenhalter einsetzen. Er hält den Platz frei, bis die bleibenden Zähne wachsen.